NEUE IMPULSE FÜR
KULTUR UND YOGA

Die alte Yoga-Kultur und die Menschheitsentwicklung


Heutzutage gibt es im Yoga ein grosses Angebot von verschiedenen Traditionen und modernen Varianten. Bei diesem neuen Impuls im Yoga, wie er hier vorgestellt wird, geht es jetzt nicht um wieder eine neue Strömung oder eine neue Variation sondern es wird die Entwicklung der Menschheit und ihr Verhältnis zur Spiritualität in Betracht gezogen. Als vor einigen Tausenden von Jahren die heute bekannten Yoga-Atem- und Körperübungen entwickelt wurden, hatte der Mensch noch ein spirituelles Empfinden für feine ätherische Strömungen und für die spirituelle Dimension des Atems. Man ersehnte innerhalb dieser alten Yoga-Kultur eine Erfahrung des Eins-Sein mit der geistigen Welt, denn man spürte damals, wie diese Verbindung immer mehr verloren ging und der Mensch mehr ein Bürger dieser Erde wurde. Während die spirituellen Empfindungen des damaligen Yogin noch mehr intuitiv oder in Träumen entstanden sind, verfügt der heutige Mensch dagegen über neue Bewusstseinskapazitäten, welche Ihm ein eigenständiges Denk- und Unterscheidungsvermögen, eine erneute Verbindung zu spirituellen Dimensionen ermöglichen.


Ein schöpferischer Bewusstseinsprozess


In diesem neuen Impuls im Yoga sind nicht die energetisierenden Wirkungen der Körper- oder Atemübungen das primäre Ziel sondern die Stärkung und Ordnung der Bewusstseinskräfte des Denkens, des Fühlens und des Willens. Die autonomen Prozesse, wie der Atemrhythmus und das Fliessen der Lebensenergien, werden möglichst freigelassen und nicht direkt manipuliert, um die nicht geringe Gefahr einer physischen Erschöpfung oder psychischen Unordnung zu vermeiden. Das lebendige Denken und Erforschen von spirituellen Gedanken führt gerade zur Stabilisierung des Bewusstseins und zur Erholung des Körpers. In der Praxis mit Yogaübungen bleiben die spirituellen Vorstellungen nicht abstrakt sondern führen zu lebendigen seelischen Empfindungen und zu einem künstlerischen Ausdruck der Bewegungen. Die Übungsweise anhand von spirituellen Inhalten inspiriert unsere Seele und schenkt ihr das Gefühl des Verbundenseins sowohl mit einer geistigen Dimension wie auch mit der materiellen Wirklichkeit. Indirekt wirkt dieser schöpferische Bewusstseinsprozess durchwärmend, entspannend und harmonisierend auf unseren ganzen Organismus.


Spiritualität als integraler Teil des Lebens


Dieser Prozess, bei dem eine spirituelle Vorstellung erforscht, in der Seele erlebt und in der Praxis realisiert wird, kann auf jedes Lebensgebiet übertragen werden. In einer alten Yoga-Kultur, in der das irdische Dasein als „Maya“, als Illusion erlebt wurde, suchte der Yogin den Weg zurück nach dem verlorenen Zustand des Eins-Sein mit einer höheren Welt. In unserer Zeit steht der Mensch vor der grossen Herausforderung, bewusste Erkenntnisse zu erlangen von metaphysischen und spirituellen Dimensionen des Lebens und um diese zu einem integralen Teil seines persönlichen, sozialen und kulturellen Lebens werden zu lassen.

Latest news

KONTAKT

Für Informationen oder Anfragen bitte hier Kontakt aufnehmen. Wir antworten Ihnen gerne.